mod_gzip, mod_deflate und sonstige Komprimierungsverfahren für Web-Inhalte

Bei den meisten Webprojekten dauert die Übertragung des HTML-Codes zum Client länger als die Generierung der Inhalte auf dem Server. Zusätzlich besteht immer das Problem, dass Bandbreite auf Servern / Webhosting-Paketen oft (teuer bezahlte) Mangelware ist. Dieses Problem und wie man es umgehen kann, habe ich bereits in einem früheren Beitrag beschrieben. Diesmal möchte ich…

Optimierung externer Client-Ressourcen durch Ant-Deploy-Prozess

Auf diesem Blog gibt es viele interessante Beiträge, wie man die Performance serverseitig verbessert. Eine mindestens genauso gute Möglichkeit für eine Verbesserung der Performance ist, es dem Client-Rechner etwas leichter zu machen. Dieser Beitrag soll einen Überblick über die Möglichkeiten dazu geben.

HTML-Code auf Produktivsites so klein wie möglich

Es ist nicht sonderlich überraschend, wenn ich sage, je weniger Daten vom Server geschickt und vom Client empfangen werden müssen, desto schneller funktioniert der Seitenaufbau. Ich habe bereits im Beitrag zur Komprimierung des Ausgabestroms gezeigt, wie man den an den Client gesendeten Code verkleinern kann. In diesem Beitrag möchte ich aber einmal näher darauf eingehen,…

Datenstrom komprimieren

Wir versuchen oft an den Performance-Schrauben im PHP-Script zu drehen, trotzdem wird das Laden der Seite bei den Besuchern dadurch irgendwann nicht mehr beschleunigt, wenn man die gröbsten Performance-Schnitzer ausgemerzt hat. Man kommt schnell zu dem Schluss, dass da nix mehr zu machen sei, weil der Client einfach eine zu langsame Internetverbindung hat. Gut, mittlerweile…