Den Apachen beschleunigen

Ich habe bereits in früheren Beiträgen einige Tipps zur Optimierung der Apache-Prozesse oder den http.conf Einstellungen gegeben. Das ist natürlich recht kompilziert für jemanden, der nicht jeden Tag damit zu tun hat. Aus diesem Grund möchte ich heute denen helfen, die nicht in den Apache-Tiefen rumwerkeln möchten.

Genau für die oben beschriebene Zielgruppe, die eben nicht den Zweck jeder Einstellungsmöglichkeit auswendig kennt und genau weiß, wie diese für optimale Performance ausgelegt sein muss, ist das Projekt Accelerating Apache gedacht. Ursprünglich war es von den Entwicklern so geplant, dass die Performance-Patches, die im Rahmen dieses Projekts entstehen, mit zur Apache-Distribution hinzukommen, doch das wurde von der Apache Software Foundation abgelehnt.

Nun entwickeln die diese Performance-Patches trotzdem weiter als Sourceforge-Open-Source-Projekt. Laut Website machen die Patches den Apache 1.3 ca 10 mal so schnell, den Apache 2 immerhin etwa 4x so schnell wie die ursprünglichen Versionen. Das kommt vor allem dadurch, dass die Originalversionen großen Wert auf Kompatibilität und Modularität setzen. Diese Werte gehen meist mit einem Performanceverlust einher. Accelerating Apache liefert optimierte Patches, mit denen man die Originalversionen patchen kann – mit einigermaßen vorhandenen Linux-Kenntnissen sollte das Patchen kein Problem darstellen.

Also wer sich die Finger da nicht so sehr schmutzig machen möchte, sollte sich das Projekt einmal ansehen. Ich hoffe, dass bald weitere Versionen untersützt werden, bisher gehen die Patches nur bis Apache 2.0 Alpha 6.

Jan hat 158 Beiträge geschrieben

2 Kommentare zu “Den Apachen beschleunigen

Eine Antwort schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind markiert mit *

You may use these HTML tags and attributes: <a href=""> <blockquote cite=""> <pre lang=""> <b> <strong> <i> <em>