Ausgabe per PHP oder HTML

Heute möchte ich mal wieder das beliebte Thema PHP-Ausgaben behandeln. Genauer gesagt: den Performance-Unterschied zwischen PHP- und HTML-Ausgaben. Man kann ja die gesamte Logik in PHP schreiben und außerhalb eines PHP-Blockes dann einfach per HTML die Ausgabe schreiben, doch ist das schneller als direkt von PHP die Ausgabe ausführen zu lassen?

Gänsefüßchen oder Hochkomma?

Im Web liest man recht oft, dass PHP-Ausgaben, die in Hochkommata eingeschlossen werden, etwas schneller gehen als die Variante in Gänsefüßchen. Eigentlich ist die Gänsefüßchen-Variante aus meiner Sicht „richtiger“ von der Syntax her, da Strings in vielen Programmiersprachen in eben diesen Zeichen eingeschlossen werden. Dort sind Singlequotes (Hochkommata) für den Datentyp char (ein einzelnes Zeichen)…

Lange Strings umbrechen

Für bessere Lesbarkeit im Editor seines/ihres Vertrauens benutzen Entwickler oft für die Ausgabe eines langen Strings (vornehmlich HTML-Code) einen Zeilenumbruch, wenn die Zeile sonst die Breite des Bildschirms überschreiten würde. Nun gibt es zwei unterschiedliche Arten das zu tun: entweder innerhalb des echo-Befehls umbrechen oder für jede Zeile einen neuen echo-Befehl.

Ausgabefunktionen – echo vs print vs printf

Die wohl häufigste Funktion einer PHP-Anwendung ist bestimmt die Ausgabe von Text / HTML auf dem Bildschirm. PHP bietet dafür echo, print und printf, wobei die Mehrheit der PHP-Entwickler (inklusive mir) – glaube ich – echo benutzt. Gibt es bei diesen Funktionen Geschwindigkeitsunterschiede oder sind es wirklich Synonyme?